Skip to Content

Mein Hund riecht nach Maggi – Würziger Geruch im Körbchen

Mein Hund riecht nach Maggi – Würziger Geruch im Körbchen

Ich gehöre ja zu den Personen, die ihr Gesicht gern im Hundefell vergraben. Kuschelst du auch so mit deinen Vierbeinern, wird dir ein veränderter Geruch schnell auffallen.

Da riecht Bello mal rauchig, wenn er neben dem offenen Kamin geschlafen hat. Und nach einem Spaziergang im Regen kann man ihn schon von Weitem erschnüffeln.

Aber was ist, wenn er plötzlich nach Maggi riecht? Ja, richtig, nach dem Gewürz.

Ist das möglich, und wenn ja, gefährlich? Woher kommt dieser Geruch und wie wird dein Hund ihn wieder los? Diese Frage beantworte ich dir im Folgenden.

Mein Hund riecht nach Maggi – Ist das normal?

Hunde können nach allerhand riechen. Ihre Pfoten riechen teilweise sogar sehr angenehm nach Popcorn. Maggi gehört aber eigentlich nicht zu ihren normalen Körpergerüchen.

Riecht dein Hund nach dem Gewürz, stimmt also irgendetwas nicht.

Die gute Nachricht ist, dass der Duft häufig keine gesundheitlichen Ursachen hat. Nur weil dein Hund kurzzeitig nach Maggi riecht, musst du also nicht automatisch zum Tierarzt.

Hält der Geruch länger an und zeigt dein Hund zusätzliche Symptome, sieht das natürlich anders aus.

5 Gründe warum Hunde nach Maggi riechen

Das ist wirklich ein merkwürdiges Phänomen.

Wir kennen es ja, dass unsere Hunde nach einem Bad auffällig müffeln. Oder sie wälzen sich in irgendetwas Ekligem und stinken dann ihre Umgebung damit zu.

Aber wie ein Gewürz riechen sie doch selten. Woher kommt also dieser Geruch?

Tatsächlich kann er ganz unterschiedliche Ursachen haben. Einige davon sind völlig harmlos, andere unerwartet. Es kommen auch gesundheitliche Gründe infrage, wobei diese recht selten und zum Glück ungefährlich sind.

  • Wildschweine
  • Infektionen der Ohren
  • Infektionen der Harnwege
  • Futterunverträglichkeit
  • Liebstöckel und Bockshornklee

Zusätzlich kann dein Hund natürlich auch mit dem Gewürz direkt Kontakt gehabt haben. Vielleicht stand eine Flasche offen herum oder er hat damit gewürzte Essensreste bekommen?

[1] Maggi-Geruch durch Kontakt mit Wildschweinen

Vielleicht ist dir der typische Maggigeruch zuvor schon einmal aufgefallen? Eventuell, als ihr im Wald wart? Wenn ja, hat das einen ganz einfachen Grund: Wildschweine riechen stark danach.

Sowohl Bachen als auch Keiler tragen den bekannten Maggigeruch durch den Wald.

Sie gehen mit diesem Parfum nicht gerade sparsam um. Drohst du, einem Wildschwein über den Weg zu laufen, kannst du es schon von weitem riechen.

Lies auch:  Mein Hund riecht nach Eisen: mögliche Ursachen

Wie kommt der Geruch vom Schwein auf deinen Hund? Das ist eigentlich ganz einfach. Dein Hund

  • hatte direkten Kontakt mit Wildschweinen,
  • war in einer Suhle oder
  • hat sich in einem Kadaver oder in Hinterlassenschaften der Schweine gewälzt.

Wildschweine schubbern sich gern an Bäumen und Sträuchern. Dein Hund kann auch dadurch mit ausgebürsteten Haaren in Kontakt gekommen sein.

Vor allem, wenn er nur punktuell nach Maggi riecht, kommt das als Ursache infrage.

[2] Maggi-Geruch durch Ohrinfektion

Ohrinfektionen sind dafür bekannt, typische Gerüche zu verbreiten. Hefepilze riechen süßlich oder unangenehm modrig. Es kann auch sein, dass uns der Geruch an Maggi erinnert.

Maggi selbst riecht stark würzig. Manch einer beschreibt den Geruch sogar als ätzend.

Stinkt dein Hund aus den Ohren nach Maggi, liegt sehr wahrscheinlich eine Ohrinfektion zugrunde. Ob dein Hund darunter leidet, erkennst du neben dem Geruch an folgenden Symptomen:

  • vermehrtes Kopfschütteln oder kratzen
  • vermehrter Ohrenschmalz
  • Ausfluss aus den Ohren (gelb, weiß, schwarz)
  • Schmerzen
  • Schwellungen und Rötungen der Gehörgänge
  • verminderte Hörfähigkeit

[3] Maggi-Geruch durch Infektion der Harnwege

Konzentrierter Urin riecht stärker als verdünnter.

Sind unsere Vierbeiner krank, verändert sich der Geruch ebenfalls. Meist stinkt ihr Urin dann mehr und anders. Der ätzende Geruch nach Maggi kann einer Harnwegsinfektion nahekommen.

Weil wir keine andere Assoziation haben, kommt uns das Gewürz als Erstes in den Sinn.

Riecht es also nur nach Maggi, wenn dein Hund uriniert, könnte eine Harnwegsinfektion hinter dem Gestank stecken. Harnwegsinfektionen erkennst du an folgenden Symptomen:

  • häufiges Absetzen von kleinen Mengen Urin
  • blutiger Urin
  • Unsauberkeit
  • Unruhe
  • Schmerzen im Bereich der Blase oder den Nieren
  • Belecken des Intimbereichs

[4] Maggi-Geruch durch Futterunverträglichkeit

Wenn dein Hund an einer Futterunverträglichkeit leidet, äußert sich das vielfältig. Er

  • bekommt Magenschmerzen,
  • Durchfall oder
  • Erbrechen,
  • zeigt Hautveränderungen,
  • Fellprobleme oder
  • bekommt einen veränderten Körpergeruch.

Der veränderte Körpergeruch erinnert uns unter Umständen an Maggi.

Ist falsches Futter die Ursache für den merkwürdigen Gestank, riecht dein Hund am ganzen Körper danach.

Er tritt vermutlich nicht sofort nach der Fütterung auf. Der Geruch braucht einige Tage, um sich zu entwickeln. Vielleicht reagiert dein Hund auch erst mehrere Wochen später auf diese Weise.

[5] Liebstöckel und Bockshornklee

Liebstöckel ist ein Doldenblütler.

Seine Blätter finden getrocknet und frisch in der Küche als Gewürz Verwendung. Auch die Wurzeln benutzt man dafür. Zusätzlich wird der Pflanze Heilkraft bei Verdauungsbeschwerden und Harnwegsinfektionen nachgesagt.

Mehr Informationen zu der Pflanze findest du in diesem Video.

Liebstöckel / "Maggikraut" – Wirkung auf Haut, Ohren, Verdauung und Niere?

Liebstöckel trägt auch den Namen Maggikraut.

Die Ursache dafür findet sich im Soloton, ein Geruchsstoff, der auch in Maggi enthalten ist. Soloton findet sich auch in Bockshornklee, weswegen alle drei, Klee, Liebstöckel und Maggi, fast gleich riechen.

Auch Bockshornklee wird in der Küche und Medizin verwendet. Einer Studie (auf Englisch) nach verringert die Pflanze sogar die Symptome von Parkinsonpatienten signifikant.

Zusatzinformation: Die Ahornsirupkrankheit

Die Ahornsirupkrankheit ist eine seltene Erbkrankheit.

Betroffene Personen sind nicht in der Lage, die verzweigtkettigen Aminosäuren Isoleucin, Leucin und Valin abzubauen. Sie reichern sich in ihren Körpern an, führen zu Krämpfen und unbehandelt nach etwa zehn Lebenstagen zum Tod.

Lies auch:  Mein Hund riecht nach Ammoniak - Warum?

Weil Leucin zur Sotolon verstoffwechselt wird, riecht der Urin der Betroffenen nach Maggi oder Ahornsirup. Aber keine Sorge.

Dein Hund leidet nicht an dieser Krankheit, auch wenn sein Urin nach Maggi riecht.

Die Ahornsirupkrankheit führt unbehandelt wie gesagt zum Tod. Es ist unmöglich, dass dein Hund diese Krankheit unbemerkt trägt.

Das könnte dich auch interessieren: Mein Hund riecht nach Eisen: mögliche Ursachen

Wie dein Hund den Maggi-Geruch wieder loswird

Gut, jetzt weißt du, warum dein Hund nach Maggi riecht.

Dann geht es jetzt daran, dass er den Geruch wieder verliert. Kommt der Geruch nicht von einer Krankheit, ist das nicht notwendig. Stört es dich, dass dein Hund so würzig riecht, solltest du aber trotzdem etwas dagegen unternehmen.

Das gilt vor allem dann, wenn du viel in Gebieten spazieren gehst, in denen Wildschweine vorkommen. Die Tiere riechen nämlich nicht nur selbst nach Maggi.

Sie finden den Geruch auch noch sehr anziehend. Trägt dein Hund dieses Parfum, steigt also die Gefahr einer unangenehmen Begegnung im Wald.

Baden

Hat sich dein Hund in Liebstöckel, Bockshornklee oder Überresten von Wildschweinen gewälzt, hilft nur ein Bad.

Reicht Wasser nicht aus, kannst du mit speziellen Hundeshampoo nachhelfen. Alternativ eignet sich auch Spülmittel, um deinen Hund zu waschen.

Nicht nehmen solltest du dein eigenes Duschgel. Menschen und Hunde haben verschiedene pH-Werte auf der Haut. Während der von Menschen im sauren Bereich bei etwa 5 liegt, bewegen sich Hunde nicht weit von der 7, also dem neutralen Wert, weg.

Angebot
Glückstier Hundeshampoo, 250 ml, rückfettendes Shampoo für alle Hunderassen, für glänzendes…
  • Fellpflege mit Wau-Effekt: Das sanfte Shampoo für Hunde beseitigt alle Spuren eines ausgiebigen Schlammbads nach dem Gassigehen und hinterlässt nichts als…
  • Für alle Felltypen: Die Rezeptur beinhaltet nur naturbasierte Tenside und ist speziell auf die Haut der Tiere abgestimmt – das schenkt bessere Kämmbarkeit…
  • 100 % tierleidfrei für glückliche Vierbeiner: Das Hundeshampoo ist frei von tierischen Inhaltsstoffen, PEGs, Silikonen, Mineralöl, Paraffinen sowie…
  • Tierisch leichte Anwendung: Das Fell gut durchkämmen und mit lauwarmem Wasser durchnässen, eine kleine Menge des Haarwaschmittels auf den Rücken geben, von…
  • Lieferumfang: 1 x 250 ml Hundeshampoo, milde Pflege für Langhaar- und Kurzhaarrassen von Glückstier.

Letzte Aktualisierung am 8.10.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Futter umstellen

Kommt der störende Geruch vom Futter, solltest du es wechseln.

Häufig stinken Hunde, wenn sie minderwertiges Futter bekommen. Es kann aber auch sein, dass dein Hund hochwertiges Futter nicht verträgt. In beiden Fällen kann es zu schlechtem Körpergeruch kommen, sodass du das Futter umstellen musst.

Um Allergien zu vermeiden, nimmst du am besten ein allergenarmes Hauptfutter. Passe bei allen Extras darauf auf, wie dein Hund reagiert.

Häufige Futtermittelunverträglichkeiten bei Hunden sind solche gegen

  • Rind,
  • Lamm,
  • Huhn,
  • Milchprodukte und
  • Weizen.

Alternativ könntest du deinen Hund mit

  • Pferd,
  • Ente,
  • Fisch,
  • Reis oder
  • Mais
Lies auch:  Mein Hund riecht nach Eisen: mögliche Ursachen

füttern. Bedenke aber, dass dein Hund auch auf diese Nahrungsmittel und sogar auf im Futter enthaltene Konservierungsstoffe allergisch reagieren kann.

Um ganz sicherzugehen, kannst du einen Allergietest entweder beim Tierarzt oder bequem von zuhause aus mit dem Allergietest Kit von Genoline machen.

Dann weißt du genau, was dein Hund verträgt und wovon er besser die Pfoten lässt.

Spazierwege variieren

Fällt dir auf, dass dein Hund immer nach Maggi riecht, wenn ihr bestimmte Wege benutzt?

Dann kommt er auf diesen Wegen vermutlich mit Liebstöckel oder Bockshornklee in Berührung. Es ist auch denkbar, dass Wildschweine dort Plätze zum Suhlen oder Schubbern aufsuchen.

In so einem Fall hilft es nur, andere Wege zu nutzen. Deinen Hund konsequent an einer kurzen Leine zu halten, kann ebenfalls sinnvoll sein.

Dadurch verhinderst du, dass er im Unterholz stöbern geht. Möchte er sich wälzen, kannst du das auch direkt unterbinden.

Tierarzt

Wird dein Hund den Geruch nicht los und bemerkst du weitere der oben genannten Symptome, suche einen Tierarzt auf.

Er wird deinen Hund eingehend untersuchen und feststellen, ob der Maggigeruch organische Ursachen hat.

Leidet dein Hund an einer Ohrentzündung, wird er ein oder mehrere Medikamente benötigen. Diese verteilst du direkt in seinem Ohr. Je nach Ursache der Entzündung, also Pilz, Bakterien oder Parasiten, braucht dein Hund eventuell zusätzlich Tabletten.

Die Behandlung wird mehrere Tage dauern. Anschließend solltest du erneut zum Tierarzt, um zu prüfen, ob die Entzündung vollständig abgeklungen ist.

Sind entzündete Harnwege das Problem, wird dein Hund eine Urinprobe abgeben. Je nachdem, was dabei herauskommt, werden eventuell noch einzelne Blutwerte wichtig.

Blasenentzündungen lassen sich gut mit Antibiotika behandeln. Gib die Tabletten unbedingt zu Ende, auch wenn es deinem Hund schnell deutlich besser geht. Meist werden Antibiotika mindestens fünf Tage verabreicht.

Die Kosten

Der Preis für diese Untersuchungen kommt auf die notwendige Diagnostik an.

Blutuntersuchungen schlagen einiges auf den Preis drauf. Eine reine Ohruntersuchung oder die Untersuchung des Harnsediments sind nicht so teuer.

Ungefähr solltest du für die Untersuchung und die Medikamente mit 50 € rechnen. Je nach Ursache des Geruchs können es aber auch 100 € oder sogar 200 € werden.

Mein Hund riecht nach Maggi: Fazit

Der wahrscheinlichste Grund, aus dem dein Hund nach Maggi riecht, ist Bockshornklee oder Liebstöckel. Beide Pflanzen enthalten Soloton, einen Geruchsstoff, der auch in Maggi enthalten ist. Er ist für den typischen Geruch verantwortlich.

Auch Wildschweine riechen danach. Hatte dein Hund Kontakt zu den Tieren, könnte er sich dort eine Geruchsprobe abgeholt haben.

Gesundheitliche Probleme sind unwahrscheinlich, aber nicht ausgeschlossen.

Ohr- und Harnwegsentzündungen können zu merkwürdigen Gerüchen führen. Futtermittelunverträglichkeiten haben ebenfalls veränderte Körpergerüche zur Folge.

Das Problem beseitigst du, indem du die Pflanzen und Wildschweine meidest. Lasse deinen Hund im Zweifel von deinem Tierarzt untersuchen oder stelle testweise sein Futter um.

Das könnte Dich auch interessieren: Mein Hund riecht nach Ammoniak – Warum?

Häufig gestellte Fragen

Warum riecht es im Wald nach Maggi?

Wildschweine sowie Liebstöckel und Bockshornklee tragen den typischen Geruch nach Maggi. Riechst du ihn plötzlich im Wald, ist vermutlich eines davon in deiner Nähe.

Ist es schlimm, wenn mein Hund nach Maggi riecht?

Liegt keine organische Ursache vor, kann dein Hund weiter nach Maggi riechen. Solange er gesund ist und der Geruch dich nicht stört, musst du daran nichts ändern.

Mein Hund riecht nur nach bestimmtem Futter nach Maggi, aber am ganzen Körper, nicht nur aus dem Maul. Woran liegt das?

Vermutlich leidet dein Hund an einer Futtermittelunverträglichkeit. Die Reaktion in Form von schlechtem Körpergeruch ist dabei völlig normal.