Mein Hund hat eine trockene Nase – Was tun?

Golden Retriever schaut in die Kamera
Sarij / Shutterstock.com

Sicher kennst Du den Spruch: „Eine Hundenase muss feucht und kalt sein, sonst ist der Hund krank“.

Doch das ist nicht die ganze Wahrheit. Tatsächlich kann eine trockene Hundenase auf Krankheiten hinweisen. Genauso gut kann das Phänomen aber auch völlig harmlos sein.

Eine trockene Nase, also trocken und matt statt feucht und glänzend, muss nicht gleich etwas Schlimmes bedeuten. Wir erläutern Dir die verschiedenen Ursachen und zeigen Dir, ab wann Du zum Tierarzt gehen musst.

Das Wunderwerk Hundenase

große Nase eines Hundes
Shrikar S / Shutterstock.com

Eine Hundenase ist wahrhaftig außergewöhnlich. Sie zählt zu den wichtigsten und am besten entwickelten Sinnesorganen des Hundes.

Das Riechen ist für Deinen Hund um ein vielfaches wichtiger, als das Sehen.
Im Zweifelsfall verlässt sich ein Hund sich lieber auf das, was er riecht, als auf das, was er mit den Augen erkennen kann.

Das Riechzentrum im Gehirn hat bei Hunden etwa die Größe einer Walnuss, bei uns Menschen ist es gerade einmal so groß wie eine Erbse. Dabei sind unsere Gehirne wesentlich größer.

Beim Hund werden die Impulse, die er über die Nase aufnimmt, direkt in die Amygdala im Gehirn geleitet. Dieses Zentrum ist unter anderem dafür verantwortlich, welche Stimmung Dein Hund hat und welche Emotionen er zeigt.

zwei Hunde riechen lieber aber sehen nichts
Stickler / Shutterstock.com

Damit ist klar, warum Bello stundenlang leidenschaftlich schnuppert und wie wichtig das für sein emotionales Gleichgewicht ist.

Daneben dient die Nase der Unterscheidung von essbaren und ungenießbaren Dingen.

Golden Retriever schaut in die Kamera
Sarij / Shutterstock.com

Am Geruch erkennt der Hund freundliche Artgenossen und solche, um die er besser einen Bogen macht. Von Dir hat Bello ebenfalls ein Geruchsbild gespeichert.

Hunde können feinste hormonelle Schwankungen (die Stimmung eines Menschen) und sogar Krankheiten wie Krebs riechen.

Ist die Hundenase in irgendeiner Weise beeinträchtigt, können das Sozialleben und das Verhalten eines Hundes enorm darunter leiden.

Deswegen ist die Hundenase immer feucht

Was bei uns auf Schnupfen und viele Taschentücher hindeutet, ist beim Hund ganz normal. Bellos Nase muss feucht sein. Während unsere eigentlichen Riechzellen im Inneren der Nase liegen (dort ist es übrigens auch feucht), liegen sie beim Hund im Freien.

feuchte Hundenase
Artem Orlyanskiy / Shutterstock.com

Dadurch ist die Nase leistungsfähiger aber auch empfindlicher.

Das Sekret, das die Nase schön feucht hält, wird im Inneren von einer Drüse gebildet. Bellos Nase wird kalt, wenn dieses Sekret an der Luft verdunstet.

Durch die Feuchtigkeit auf der Nase können Hunde die Himmelsrichtung, aus der ein Geruch stammt, perfekt feststellen. Außerdem können Hunde mit dem rechten und linken Nasenloch voneinander unabhängige Gerüche aufnehmen und geistig verarbeiten.

Durch das ständige Ein- und Aussaugen von Luft durch die Nasenlöcher trocknet die Nase leicht aus. Schnuppert der Hund viel oder hechelt er extrem, kann das Austrocknen begünstigt werden.

Dein vierbeiniger Liebling braucht sehr viel Flüssigkeit, alleine um die Feuchtigkeit und volle Funktionsweise der Nase aufrechtzuerhalten.

Trockene Hundenase – Erkrankung oder normal?

Der Spruch, den wir Dir eingangs vorgestellt haben, galt früher als eine Art unumstößliche Hundehalterweisheit. Warum er sich so tief ins Gedächtnis der Menschen gegraben hat, ist nicht bekannt.

Die Hundenase in Großaufnahme
Luminoisty-images.com / Shutterstock.com

Es gibt nämlich mehr als genug harmlose Ursachen für eine zeitweise trockene Hundenase:

  • trockene Heizungsluft im Winter
  • ein Sonnenbrand im Sommer
  • Dein Hund trinkt zu wenig
  • nach großen körperlichen Belastungen sind die Feuchtigkeitsdepots erschöpft
  • im Alter können Hunde insgesamt etwas trockener sein
  • „normale“ Nebenwirkung von Medikamenten.
Hund leckt sich die Nase
effective stock photos / Shutterstock.com

Erst wenn weitere besorgniserregende Symptome dazu kommen, musst Du zum Tierarzt gehen:

  • Abgeschlagenheit
  • Appetitlosigkeit
  • sonderbares Verhalten des Hundes
  • Krusten, Blut oder ein Sekret aus dem Naseninnern
  • anhaltendes starkes Hecheln ohne ersichtlichen Grund
  • Anzeichen für Schmerzen
  • Atemprobleme.

Trockene Hundenase bei Fieber

Wenn es sich um eine Krankheit handelt, taucht die Trockenheit der Nase in den allermeisten Fällen in Verbindung mit Fieber auf.

Fieber messen beim Hund
O_Lypa / Shutterstock.com

Die erhöhte Körpertemperatur lässt die Feuchtigkeit auf der Nase so schnell verdunsten, dass der Hund sie nicht mehr nachfüllen kann. Statt kalt und feucht ist die Nase dann warm und trocken.

Richtiges Fiebermessen beim Hund wird in diesem Video sehr anschaulich demonstriert.

Fieber messen beim Hund
Lantelme Haustier Fieberthermometer Digital 100 Stück Hygiene Schutzhüllen mit Gleitmittel Set...
58 Bewertungen
Lantelme Haustier Fieberthermometer Digital 100 Stück Hygiene Schutzhüllen mit Gleitmittel Set...
  • Lantelme Haustier Fieberthermometer digital und Hygienehüllen mit Gleitmittel im Set. Tierthermometer einfache und praktische Anwendung für eine hygienische...
  • Digital Fieber Tier Thermometer mit flexibler Spitze. Unser Digitalthermometer ist wasserdicht, hat einen Signalton, Fieberalarm Anzeige, eine Memory Funktion....
  • Umschaltbar auf Grad Fahrenheit. Dank seiner flexiblen Spitze können Sie dieses Thermometer bequem oral oder rektal verwenden, einfach und hygienisch....
  • Mit den Wegwerfhüllen halten Sie Ihr Thermometer ohne den Einsatz von Alkohol oder anderen chemischen Mitteln sauber und somit steril, ganz ohne zusätzliche...
  • Einmal Hygiene Hüllen sind mit Gleitmittel. Einfache Anwendung. Thermometer in die Schutzhülle einführen, Schutzfolie entfernen und Temperatur hygienisch...

Ganz anders als beim Menschen liegt die normale Temperatur beim Hund im Ruhezustand zwischen 38 und 39°C. Hat sich Bello aufgeregt oder kommt gerade vom Spaziergang, können es auch mal 39,5 °C sein.

Ab einer Körpertemperatur von 39,6 °C hat ein Hund eindeutig Fieber. Ab 41,5 °C wird es lebensgefährlich.

Fieber kann als Begleiterscheinung zahlreicher Erkrankungen auftauchen

  • harmloseren Infekten (Erkältungen)
  • ernsthaften Viren- oder Bakterieninfektionen (Borreliose, Tollwut, Leptospirose oder Leishmaniose)
  • Autoimmunerkrankungen (Rheuma)
  • Entzündungen im Körper
  • Verletzungen oder
  • Vergiftungen
  • Allergien
  • Dehydratation (Austrocknen des Körpers z.B. bei Hitzschlag).

Bei allen ernsthaften Krankheitssymptomen und Fieber musst Du sofort zum Tierarzt gehen.

Harmlose Ursachen für trockene Nase beim Hund abstellen

Trockene Luft im Winter

Durch die offen liegende Nasenschleimhaut leiden Hunde viel schneller unter trockener Heizungsluft als wir Menschen.

trockene Heizungsluft im Winter
Zvone / Shutterstock.com

Wenn Du es kuschelig warm hast, kann sich Dein Vierbeiner wie in der Wüste fühlen. Mit Trinken kann diese Art der Austrocknung nur schwer wieder ausgeglichen werden.

Eine dauerhaft trockene Nase begünstigt die Entstehung von Infekten oder anderen Krankheiten der Schleimhäute (Allergien).

Über elektrische Luftbefeuchter (die besten gibt es von Venta), Verdunster, Zimmerbrunnen oder flache mit Wasser befüllte Schüsseln erhöht sich die Luftfeuchtigkeit.

Venta Luftwäscher LW25 Original Luftbefeuchter und Luftreiniger für Räume bis 40 qm, anthrazit
1.606 Bewertungen
Venta Luftwäscher LW25 Original Luftbefeuchter und Luftreiniger für Räume bis 40 qm, anthrazit
  • Gesunde Luftfeuchtigkeit für optimale 40–60 %
  • Hygienische Kaltverdunstung ohne Befeuchtermatten oder Filter
  • Nutzung mit Leitungswasser
  • Luftreinigung bis 10-μm-Partikel (z. B. Hausstaub, Pollen)
  • Natürliche Reduzierung von Schadstoffen in der Luft bei einer Raumluftfeuchte von 40–60 %

Die optimale Luftfeuchtigkeit in Wohnräumen liegt zwischen 40% – 60 %. Du kannst das mit speziellen Geräten (Hygrometer) messen. Diese kleinen Geräte gibt es für ein paar Euro in jedem Baumarkt zu kaufen.

Trockene Hundenase durch Sonnenbrand

In der warmen Jahreszeit sind insbesondere helle oder rötliche Hundetypen von Sonnenbrand betroffen. Meistens verbrennen sie sich den empfindlichen Nasenrücken.

trockene Nase eines Hundes mit Sonnenbrand
Anamaria Mejia / Shutterstock.com

Der feuchte Teil der Nase ist durch den benachbarten Stress der Haut ebenfalls beeinträchtigt.

Hier hilft zur Vorbeugung etwas milde Baby-Sonnencreme (am besten ein Bio-Produkt). Die trägst Du aber nicht auf die ganze Nase auf, sondern nur auf den Nasenrücken, dort, wo die Nase behaart ist.

Die Zutaten in der Creme könnten die zarten Schleimhäute der Nase sonst irritieren.

Ist der Sonnenbrand schon passiert, braucht Dein Hund viel Feuchtigkeit. Auf den haarigen Teil der Nase kannst Du etwas Aloe-Vera Gel auftragen.

Dein Schatz sollte genug trinken und für ein paar Tage die Sonne meiden. Auf die Nase direkt darfst Du nur spezielle Nasencremes vom Tierarzt oder Vaseline auftragen.

Vaseline ursprüngliches reines Vaseline (1 x 100 ML)
455 Bewertungen
Vaseline ursprüngliches reines Vaseline (1 x 100 ML)
  • Schützt und bindet Feuchtigkeit, um trockene Haut wieder herzustellen
  • 100% reines Vaseline. Dreimal gereinigt Reinheit garantiert
  • Hautfreundlich, hypoallergen und nicht komedogen (verstopfen die Poren nicht)
  • Reduziert das Erscheinungsbild feiner, trockener Linien. Schützt kleinere Schnitte, Kratzer und Verbrennungen
  • Schützt Ihre Haut vor Windbrand und Rissbildung

Trockene Nase durch zu wenig Wasser

Trinkfaule Hunde bekommen durch Bewegung Durst. Ist der Hund auch sonst ein Couch-Potato, darf es etwas mehr Fitness sein.

Das kommt dem Stoffwechsel und dem Organismus insgesamt zugute. Ansonsten kannst Du noch versuchen, langweiliges oder stark kalkhaltiges Leitungswasser durch Flaschenwasser zu ersetzen.

Labrador retriever trinkt Wasser im Freien
Jaromir Chalabala / Shutterstock.com

Hat sich Bello nur ausgepowert, wird die Nase nach einen ordentlichen Schluck Wasser und einem Päuschen von alleine wieder feucht.

Ist Deine Fellnase schon im Seniorenalter, kannst Du ihn wie trinkfaule Hunde zur Wasseraufnahme ermuntern. Ansonsten ist das Phänomen trockene Hundenase je nach Rasse ab 10 bis 12 Jahren aufwärts „normal“.

Bei chronisch trockenen Hundenasen helfen kleine Mengen Vaseline ganz wunderbar, die Nase etwas zu befeuchten.

Trockene Hundenase in Verbindung mit Medikamenten

Bekommt Dein Hund starke Medikamente, Schmerzmittel oder Cortison, kann die trockene Nase eine Nebenwirkung sein.

Am besten studierst Du den Beipackzettel oder rufst gleich bei Deinem Tierarzt an und schilderst Deine Beobachtung.

Trockene Hundenase mit Krusten – was kann das sein?

Krusten können von Sekreten und Blut stammen oder einen Hinweis auf

  • Entzündungen
  • Verhornungsstörungen oder
  • tumoröse Veränderungen geben.

Melanome auf der Nase sind bei Hunden sehr selten, können aber vorkommen.

Einen interessanten Bericht und Fotos, wie Nasenkrebs aussehen kann, findest Du auf der Seite des Tumorspezialisten Dr. Schulz.

Hat sich Bello die Nase nur etwas verletzt (leichte blutige Krusten) kannst Du ganz normale Bepanthen Nasenheilsalbe für Menschen auftragen.

Angebot
Bepanthen Augen- und Nasensalbe zur sanften Heilung von wunden Nasen sowie oberflächlichen...
571 Bewertungen
Bepanthen Augen- und Nasensalbe zur sanften Heilung von wunden Nasen sowie oberflächlichen...
  • hilft bei geschädigter Binde-, Horn- oder Nasenschleimhaut
  • fördert die Heilung und sorgt für nachhaltige Regeneration
  • sanft und effektiv dank Wirkstoff Dexpanthenol
  • beschleunigt die Neubildung von Hautzellen
  • keine Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe

Trockene Nase und auffälliges Sekret

Trotz trockener Nase kann aus den Nasenlöchern etwas Flüssigkeit austreten. Ist dieses klar und dünn wie Wasser, ist es in Ordnung.

Wird der Nasenausfluss beim Hund dickflüssig, gelb, grün oder sogar schwarz ist das ein Alarmzeichen. Gefährlich können auch schaumiger Ausfluss oder Sekrete mit kleinen Bläschen darin sein.

Fallen Dir ungewöhnliche Sekrete oder gar größere Mengen helles Blut auf, heißt es nichts wie ab zum Tierarzt!

Trockene Nase und Verkrustungen bei Spezialrassen

Einige Hunderassen haben eine genetische Veranlagung zur Kurzköpfigkeit (Brachyzephalie):

  • Französische Bulldoggen
  • Englische Buldoggen
  • Mastiffs
  • Petit Brabançon
  • Boston Terrier
  • Mops
  • Pekinese und weitere.
Mops mit traurigem Blick
Chonlawut/Shutterstock

Ihre Nasen- und Schnauzenpartie ist manchmal so kurz, dass hinter der Nase sofort die Augen beginnen. Dazwischen wellen sich Hautfalten, die ungut auf die Nasenschleimhaut drücken.

Manchmal sind es auch nur einzelne Härchen, die reizen. Nasentrockenheit und leichte Krusten kommen bei diesen Tieren öfter vor.

In leichten Fällen helfen Vaseline oder Salben vom Tierarzt. Bei schlimmeren Reizungen können Operationen die Situation für den Hund erleichtern.

Die hereditäre nasale Parakeratose (HNPK)

Diese Krankheit ist eine Besonderheit der Nasentrockenheit und –verhornung beim Hund. Bisher tauchte der Gendefekt nur bei Labrador Retrievern und Greyhounds auf.

Labrador Welpe

Eine falsche genetische Information sorgt dafür, dass aus den Hautzellen der Nase, Hornzellen werden. Die Oberfläche der Nase trocknet aus, wird rissig und bildet sonderbare Strukturen aus.

Für den Hund kann die Krankheit sehr schmerzhaft sein.

Trockene Nase beim Hund – das Wichtigste in Kürze

Hundnase von der Seite
Trudie Davidson / Shutterstock.com

Eine trockene Hundenase kann nach Anstrengung, bei Stress, Heizungsluft im Winter, starkem Hecheln oder als Nebenerscheinung einiger Medikamente „normal“ sein.

Bedenkenswert wird die Trockenheit der Hundenase erst, wenn sie über längere Zeit hinweg besteht. Oder wenn sie mit auffälligen Krankheitssymptomen, starken Krusten, Blut oder Atemproblemen einhergeht.

Die häufigste Ursache ist Fieber. Es können aber auch andere Krankheiten dahinterstecken. Im Zweifelsfall solltest Du Deinen Hund immer lieber einem Tierarzt vorstellen, als zu lange zu warten.

Häufig gestellte Fragen

Kann ich Kokosöl auf die trockene Nase meines Hundes schmieren?

Einige Hundehalter tun dies. Allerdings sind im Kokosöl ätherische Öle enthalten, die den Geruchssinn des Hundes beeinträchtigen können.

Sicherer liegst Du mit absolut geruchsfreier Vaseline oder einer speziellen Nasensalbe vom Tierarzt.

Die Nase ist trocken und beim Atmen höre ich ein Pfeifen in den Nasenlöchern. Was kann das sein?

Das deutet auf einen Infekt mit Schwellungen oder einen Fremdkörper in der Nase hin. Geh möglichst bald zum Tierarzt.

Die Nase meines Hundes ist heute trocken und er schleckt sich dauernd über die Nase. Ist das ein Anzeichen für eine Krankheit?

Entweder versucht Bello, seine Nase mit der Zunge zu befeuchten oder die Trockenheit kommt vom Schlecken. Eventuell gleicht Dein Hund so auch einen gestörten Sekretfluss aus. Hört dieses Verhalten im Laufe des Tages nicht auf, solltest Du einen Tierarzt nachsehen lassen.

Über Stefanie Baumgartner 35 Artikel
Stefanie schreibt in Bellos Reich über Wissenswertes rund um das Thema Hund. Ihr Leben hat sie früher mit den Staffordshire Terriern Cäsar und Arnold sowie dem ungarischen Streuner Kazmer geteilt. Derzeit hat sie leider keinen Hund, dafür aber Katzen, Zwergkaninchen und ein Pferd.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*