Corgi Züchter Niedersachsen: 7 seriöse Zuchtstätten

corgi züchter niedersachsen

HINWEIS
Die unten aufgeführten Einträge dienen ausschließlich für Informationszwecke. Die Angaben wurden von relevanten Webseiten nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und übersichtlich zusammengetragen. Bellos Reich steht in keinem Zusammenhang mit den genannten Unternehmen und wurde nicht bezahlt um in diesem Artikel zu erscheinen.

Klein aber oho – das ist der Corgi. Die alte Hunderasse aus Wales erfreut sich auch über die Grenzen hinweg großer Beliebtheit.

Die mittelgroßen Hunde wurden bevorzugt als Wach- und Hütehunde eingesetzt. Sie gelten als sehr clever, lebhaft und haben ihren eigenen Kopf.

Da Corgis auch sehr kinderlieb sind, sind sie heutzutage die idealen Hunde für Familien. Die quirligen Kerlchen müssen allerdings täglich bewegt werden und liegen die körperliche und geistige Beschäftigung.

Haben wir dich von einem Corgi überzeugt? Dann solltest du Kontakt zu einem seriösen Züchter aufnehmen. Folgende Corgi-Züchter in Niedersachsen genießen einen sehr guten Ruf.

Corgi Züchter in Niedersachsen im Überblick:

Lower Saxon, 26954 Nordenham

Rasse: Welsh Corgi Pembroke
Adresse: Renate Hilger, 26954 Nordenham
E-Mail: renate@lower-saxon.de
Webseite: www.lower-saxon.de

Hunde spielten schon immer eine große Rolle im Leben von Frau Hilger. Allerdings durfte erst nach ihrer Hochzeit im Jahre 1989 ein Hund bei ihr einziehen.

Die große Liebe von Frau Hilger gehört den Corgis. Insbesondere die Pembrokes haben es ihr angetan. In ihrer eigenen Zucht „Lower Saxon“ züchtet sie mit viel Erfolg Border Collies und Welsh Corgi Pembrokes.

Aktuell gilt bei „Lower Saxon“ die ganze Aufmerksamkeit den Corgis. Es wurde bereits ein erfolgreicher C-Wurf geboren. Bei der Zucht selbst geht Frau Hilger mit viel Bedacht vor.

Sie züchtet nach den Vorgaben des VDH, des FCI sowie dem Club für Britische Hütehunde e.V. Die Welpen genießen nach der Geburt viel menschlichen Kontakt und werden unverzüglich an alle nur erdenklichen Reize und Situationen gewöhnt.

Für das Jahr 2023 sind 2 Corgi-Würfe geplant. Die Wartelisten hierfür sind leider schon geschlossen. Solltest du dich dennoch für einen Welpen aus dieser Zucht entscheiden, kannst du dich gerne bei Frau Hilger melden. Sie freut sich bereits darauf, dich kennenzulernen.

Oakwood Golden, 30826 Garbsen

Rasse: Welsh Corgi Pembroke
Adresse: Familie Nieter, Brinkwiesen 3a, 30826 Garbsen
Telefon: 0170 / 273 19 53
E-Mail: kontakt@oakwood-golden.de
Webseite: https://oakwood-golden.de

Lies auch:  Corgi Mix: Die 16 beliebtesten Corgi Mischlinge

Familie Nieter ist ebenfalls auf den Hund gekommen. Nachdem sie einen kurzen Abstecher über die Golden Retriever gemacht haben, sind die Hundefreunde inzwischen bei den Corgis angekommen.

Die Familie betreibt den Zwinger „Oakwood Golden“. Dort züchten sie mit sehr viel Liebe und Leidenschaft Welsh Corgi Pembrokes. Die Zucht selbst unterliegt dabei den Regelungen des VDH sowie des FCI.

Die Zucht ist für Familie Nieter eine absolute Herzensangelegenheit, welche mit viel Fürsorge und Bedacht durchgeplant wird. Im Jahre 2023 durfte der i-Wurf einziehen. Alle Welpen sind wohlauf, wurden bereits früh an Menschen und Reize gewöhnt und können sich zu charakterstarken Corgis entwickeln.

Rosegarden, 31228 Peine

Rasse: Welsh Corgi Pembroke
Adresse: Birgit & Deryn Fricke, Horstweg 44, 31228 Peine
Telefon: 0517 / 25551
Webseite: www.rosegarden-collies.de



Birgit und Deryn Fricke sind sehr tierlieb. Beide sind mit Hunden aufgewachsen und können sich ein Leben ohne Hunde nicht vorstellen. Der Wunsch nach einer Hobbyzucht wurde dem Ehepaar also in die Wiege gelegt.

Den Anfang der Zucht „Rosegarden“ bildeten allerdings die Collies. Als im Jahre 2019 die erste Corgi-Hündin einzog, verliebten sie sich in diese alte Hunderasse aus Wales.

Der Grundstein für eine Corgi-Zucht war gelegt. Im Jahre 2021 wurde der erste Pembroke-Wurf geboren.

Bei der Zucht selbst gilt auf „Rosegarden“ ganz klar Qualität vor Quantität. Es ist viel wichtiger, dass die Welpen gesund sind und sich ihrem Wesen nach entwickeln können. Die Welpen werden sofort nach der Geburt in den Familienalltag integriert und an alle Reize und Alltagssituationen gewöhnt.

Aktuell gibt es im Zwinger „Rosegarden“ Welpen. Wenn du dich für einen Winzling aus dieser Zucht interessierst, kannst du gerne mit dem Ehepaar Fricke Kontakt aufnehmen.

Sie werden dich zu einem unverbindlichen Kennenlerntermin einladen, dir die Zucht zeigen und dich auf eine Warteliste setzen.

Eagle Free Ranch, 31595 Steyerberg

Rasse: Welsh Corgi Pembroke
Adresse: Danny Reinkehr und Philipp Dammann, Staken Nr. 19, 31595 Steyerberg
Telefon: 01520 / 6688998 (Danny), 0172 / 7764264 (Philipp)
E-Mail: info@eagle-free-ranch.de
Webseite: https://www.eagle-free-ranch.de/welsh-corgis/

Lies auch:  Typische Corgi Krankheiten: Diese solltest du kennen!

Auf der „Eagle Free Ranch“ von Danny Reinkehr und Philipp Dammann dreht sich alles rund um Pferde und Corgis. Die Corgis aus dieser Zucht nehmen erfolgreich an Ausstellungen und Wettbewerben teil.

Aktuell lässt sich auf der Ranch ein R-Wurf verzeichnen. Alle Welpen wachsen in direkter Nähe zu den Menschen und den Pferden auf, damit sie sich zu gesunden, schönen und wesenstypischen Corgis entwickeln können.

Aktuell ist kein Wurf geplant. Du kannst dich aber gerne bei Herrn Reinkehr oder Herrn Dammann melden und dich über ihre weitere Wurfplanung informieren.

Joy Transfer, 31868 Ottenstein

Rasse: Welsh Corgi Cardigan
Adresse: Susanne und Gerhard Mahler, Breite Straße 25, 31868 Ottenstein
Telefon: 05286 / 13 03
E-Mail: susannemahler@t-online.de
Webseite: www.joy-transfer.de

Im niedersächsischen Ottenheim hat Familie Mahler ein Paradies für Hunde geschaffen. Ihre Corgi-Zucht „Joy Transfer“ befindet sich mitten in der idyllischen Natur.

Das Ehepaar liebt Hunde und lebt seit jeher mit Hunden zusammen. Die Eltern von Frau Mahler hatten sogar selbst eine Collie-Zucht.

Im Jahre 1996 machte eine Corgi-Hündin das Rudel komplett. Das Ehepaar verliebte sich in diese Rasse und beschloss, diese zu züchten. Im Jahre 1998 wurde aus diesem Traum mit „Joy Transfer“ Realität.

Im Frühjahr 2023 konnte ein erfolgreicher X-Wurf einziehen. Alle Welpen sind wohlauf und erfreuen sich bester Gesundheit. Sie werden jetzt sozialisiert und zu charakterstarken Familienhunden herangezogen.

Für Herbst 2023 und Frühjahr 2024 sind weitere Würfe geplant. Wenn einer der Corgi-Welpen aus „Joy Transfer“ bei dir einziehen soll, dann solltest du dich so schnell wie möglich bei Familie Mahler melden und sie um einen unverbindlichen Kennenlerntermin bitten.

von den Königstannen & vonne Daggelküste, 49163 Bohmte

Rasse: Welsh Corgi Pembroke, Rauhhaarteckel, Langhaarteckel
Adresse: Gaby Hauber-Harms & Dr. Michael Harms, Leverner Str. 57, 49163 Bohmte
Telefon: 05745 / 2261
Mobil: 0151 / 75012423
E-Mail: von-den-koenigstannen@email.de; vonne-daggelkueste@email.de
Webseite: www.koenigstannen.de

Lies auch:  Corgi Züchter Bayern: 7 seriöse Zuchtstätten

Hunde bestimmen das Leben des Ehepaares Harms. In ihren eigenen Zwingern „von den Königstannen“ und „vonne Daggelküste“ züchten Gaby und Michael mit großem Erfolg Dackel und Welsh Corgi Pembrokes. Ziel ihrer Zucht es es, wesenstypische Hunde heranzuzüchten, welche als Jagd-, Begleit- oder Familienhund eingesetzt werden können.

Mit ihren Corgis konnte das Ehepaar Harms Anfang Juli 2023 einen erfolgreichen C-Wurf verzeichnen. Alle Welpen wurden unverzüglich in den Familienalltag integriert und sozialisiert.

Alle Welpen sind bereits versprochen und werden in Kürze ihre neuen Besitzer als Begleit- oder Familienhunde erfreuen.

Über die weitere Wurfplanung liegen noch keine Informationen vor. Du kannst dich aber gerne bei Herrn oder Frau Harms für nähere Informationen melden und dich unverbindlich auf eine Warteliste setzen lassen.

Quo vadis, 49624 Löningen

Rasse: Welsh Corgi Pembroke
Adresse: Lilo Kiel, Böener Str. 58, 49624 Löningen
Telefon: 05432 / 30357
E-Mail: info@quovadis-corgis.de
Webseite: www.quovadis-corgis.de

Auch bei „Quo vadis“ begann alles mit einem Familienhund. Im Jahre 1990 zog der erste Corgi bei Familie Kiel ein. Von da ab verfiel die Familie dem Corgi-Fieber. Inzwischen kann die Corgi-Zucht „Quo vadis“ auf 10 Jahre Zuchterfahrung zurückblicken.

Inzwischen ist der Zwinger, welcher Mitglied im VDH sowie im FCI ist, bei einem T-Wurf angekommen. Die Welpen fühlen sich in ihrem neuen Zuhause sehr wohl und haben sich zu prächtigen Familienhunden entwickelt.

Solltest du einem Corgi aus dieser Zucht ein neues Heim bieten wollen, musst du dich lediglich bei Familie Kiel melden. Sie werden dir alles weitere erklären und dir bei einem Kennenlerntermin das Gelände zeigen.

Weitere Corgi Züchter in Deutschland:

Ähnliche Beiträge