Mein alter Hund wird unsauber: 4 Gründe und Tipps

alter hund wird unsauber

Einen Welpen stubenrein zu bekommen, kann ganz schön anstrengend sein. Umso erleichterter bist du, wenn er endlich begriffen hat, was du von ihm möchtest.

Plötzlich, im Alter, vergisst der Vierbeiner das, was du ihm vor Jahren so gewissenhaft beigebracht hast. Altersstarrsinn? Inkontinenz? Oder warum pieselt der Senior dir plötzlich auf den Teppich?

Ich erkläre dir, warum manche Hunde im Alter unsauber werden, was Unsauberkeit von Inkontinenz unterscheidet und was du tun kannst.

Mein alter Hund wird unsauber: Auf den Punkt gebracht

Unsauberkeit im Alter betrifft nicht alle Hunde. Sie hängt mit einem gesundheitlichen Problem wie Demenz oder einer anderen Krankheit, die Blase, Gelenke oder Rücken betrifft, zusammen. Außerdem haben Hunde im Alter Schwierigkeiten, länger einzuhalten.

Suche zur Sicherheit einen Tierarzt auf, um schwere Krankheiten auszuschließen. Bewahre Ruhe und benutze Hundewindeln.

Werden alle alten Hunde irgendwann unsauber?

Im Alter passiert viel mit deinem Hund. Er wird vielleicht schwerhörig, ist öfter krank und hat Gelenkbeschwerden. Unsauberkeit kann auch zu den typischen Alterserscheinungen gehören. Das bedeutet aber nicht, dass jeder Senior dazu verdammt ist, irgendwann ins Haus zu pieseln.

Unterschied zwischen Unsauber sein und Inkontinenz

Unsauberkeit und Inkontinenz wird oft synonym verwendet. Eigentlich bezeichnen die Wörter aber unterschiedliche Probleme.

Ein Hund mit Inkontinenz kann seinen Urin und/oder Stuhl nicht mehr halten. Er ist körperlich nicht in der Lage dazu. Das kann die Folge einer Verletzung oder Krankheit sein. Außerdem gibt es Fehlbildungen, die von Geburt an verhindern, dass dein Hund kontrolliert Stuhl und Harn abgeben kann.

Bei der Inkontinenz handelt es sich definitiv um ein behandlungsnotwendiges, gesundheitliches Problem deines Hundes.

Ist er „nur“ unsauber, ist er hingegen in der Lage, sich kontrolliert zu lösen. „Unsauber“ nennen wir es, weil es an Orten passiert, an denen wir seine Hinterlassenschaften nicht haben wollen.

Ein Welpe, der gerade erst bei dir eingezogen ist, ist noch nicht stubenrein und daher unsauber. Ein Hund mit Darmkrebs wird infolge der Erkrankung möglicherweise inkontinent.

Lies auch:  Mein alter Boxer hat zunehmend Schwierigkeiten, die Treppen in unserem Haus zu steigen. Wie hast du dieses Problem bei deinem Seniorhund gelöst?

4 Gründe für Unsauberkeit im Alter

Unsauberkeit ist also kein Schicksal, das jeden Hund unweigerlich ereilt. Sie hat viele Gründe, die du dir im Folgenden genauer anschauen kannst. Dazu gehören

  • Demenz,
  • eine durchs Alter schwache Blase,
  • eine Blasenentzündung sowie
  • weitere Krankheiten.

❓ Grund #1: Demenz

alter schwarzer labrador
617136958 / depositphotos.com

Demenz heißt bei Hunden eigentlich „Canine kognitives Dysfunktionssyndrom“, kurz CDS oder aus dem Englischen auch CCD. Dabei ist dein Hund zunächst nur etwas vergesslich oder verwirrt. Im Verlauf der Krankheit zeigt er immer stärkere, Ausfälle. Auch körperlich bauen betroffene Hunde ab.

Unter anderem führt Demenz beim Hund möglicherweise zu Unsauberkeit. Dein Hund kann nicht mehr erkennen, ob er sich drinnen oder draußen befindet. Oder er ist nicht mehr in der Lage dazu, das Gefühl der drückenden Blase zuzuordnen. Irgendwann pinkelt er dann einfach, ohne darauf achten zu können, wo er ist.

Laut eines Berichts im Fachjournal Scientific Reports kann ausreichend Bewegung Hunde vor Demenz schützen. Tiffany Barley fand außerdem heraus, dass ein Hund im Haus den Demenzverlauf beim Besitzer verlangsamen kann.



❓ Grund #2: Schwache Blase

alter hund mit grauem fell
668756110 / depositphotos.com

Im Alter baut dein Hund Muskeln am ganzen Körper ab. Dazu gehören auch seine Schließmuskeln.

Das bedeutet, dass diese an Kraft verlieren. Normalerweise können sie ihre Arbeit noch gut verrichten. Aber dein Hund muss möglicherweise deutlich häufiger vor die Tür. Weil er sich daran auch erst gewöhnen muss, kommt es in dieser Phase vermehrt zu Unfällen in der Wohnung.

Zudem ist dein Vierbeiner natürlich darauf angewiesen, dass du ihn hinauslässt. Kannst du sein Winseln nicht deuten, weil ihr doch vor einer halben Stunde spazieren wart, läuft er irgendwann aus.

❓ Grund #3: Blasenentzündung

alter trauriger hund liegt auf seinem hundebett
74954547 / depositphotos.com

Blasenentzündungen treten in jedem Alter auf. Statistisch sind Hündinnen häufiger davon betroffen, weil ihre Harnröhre kürzer ist. Entsprechend dringen Erreger schneller bis in die Blase vor.

Eine Blasenentzündung erkennst du an

  • häufigem Harndrang,
  • Absatz von geringen Urinmengen oder nur Tropfen,
  • Belecken des Bauches oder der Genitalgegend,
  • Blut im Urin,
  • Schmerzen,
  • Futterverweigerung,
  • Fieber und
  • Verdauungsbeschwerden.

Weil dein Hund Schmerzen beim Urinabsatz hat, zögert er diesen möglicherweise hinaus. Irgendwann kann er nicht mehr und löst sich dort, wo er gerade ist.

Gleichzeitig führt eine Blasenentzündung oft zu einem fast dauerhaften Harndrang. Dein Hund denkt ständig, dass er pinkeln muss und gibt diesem Drang öfter nach. Du erkennst das besonders daran, dass er sich hinhockt oder sein Bein hebt, aber nur Tropfen kommen.

Lies auch:  Mein alter Cocker Spaniel scheint immer weniger zu sehen. Wie kann ich ihr den Alltag erleichtern?

❓ Grund #4: Andere Krankheiten

Es gibt viele Krankheiten, die zu Unsauberkeit führen können. Speziell Alterserscheinungen wie Gelenkprobleme und Rückenschmerzen gehören dazu.

Durch die Schmerzen kann sich dein Hund nicht so in Position bringen, wie er es für sein Geschäft muss. Dann löst er sich vielleicht nicht auf einem Spaziergang, sondern später, wenn ihr wieder zu Hause seid.

Rückenprobleme können außerdem zu einer Inkontinenz führen. Im Lendenwirbelbereich befinden sich Nerven, die zur Kontrolle der Schließmuskeln nötig sind. Lastet auf diesen Nerven erhöhter Druck, spürt dein Hund seinen Drang nicht mehr. Dann pullert er irgendwann, wenn der Drang zu groß wird.

Das würdest du daran erkennen, dass dein Hund Lähmungserscheinungen an den Hinterbeinen hat. Zusätzlich pinkelt er in diesem Fall in sein Bett, im Liegen oder es läuft einfach zwischendurch aus ihm heraus.

Krebs

Ich weiß, Krebs ist ein Schreckgespenst, vor dem sich alle Hundehalter fürchten. Daher möchte ich das Thema hier nur ganz kurz anschneiden. Denn es ist sehr unwahrscheinlich, dass dein Hund im Alter gerade an einer Krebsform erkrankt, die zu Inkontinenz führt.

Möglich bleibt es jedoch. Ungünstig sitzender Darmkrebs könnte beispielsweise den Schließmuskel behindern. Auch eine Operation birgt das Risiko, diesen so zu verletzen, dass der Hund dauerhaft stuhlinkontinent bleibt.

Das kommt aber zum Glück nur sehr selten vor.

Wegen Unsauberkeit zum Tierarzt?

Wird dein Hund im Alter unsauber, solltest du tatsächlich deinen Tierarzt befragen. Immerhin könnte sich eine ernste Krankheit hinter dem Symptom verstecken.

Hat dein Hund keine Lähmungserscheinungen und ist ansonsten fit, handelt es sich aber zum Glück nicht um einen Notfall. Dann reicht ein normaler Termin, der auch erst in ein paar Tagen stattfinden kann.

Bemerkst du hingegen Symptome wie häufigen Harndrang oder Blut im Urin, bemühe dich um einen schnellen Besuch. Eine Blasenentzündung ist wahnsinnig schmerzhaft. Lasse dich nicht mit einem Termin in drei Tagen abspeisen.

3 Tipps um deinem Seniorenhund zu helfen

alte labrador hündin liegt im herbstlaub
151074120 / depositphotos.com

Neben dem Tierarztbesuch gibt es noch weitere Möglichkeiten, deinem unsauberen Hund und dir das Leben zu erleichtern. Drei Tipps habe ich für dich parat. Weitere, allgemeine zum Leben mit einem alten Hund, erfährst du in diesem Video.

8 Tipps, die alten Hunden das Leben erleichtern!

💡 Tipp #1: Verständnis

Rufe dir immer wieder ins Gedächtnis, dass dein Hund dich mit den Pfützen nicht ärgern will. Er macht nicht mit Absicht in dein Haus und ruiniert Teppich um Teppich.

Lies auch:  Mein Senior leidet an Arthrose und hat Schmerzen. Was hilft bei Schmerzen?

Begegne ihm daher ruhig und beseitige die Unfälle kommentarlos. Ich weiß, dass das anstrengend ist, aber deinen Vierbeiner dafür anzuschreien, ändert rein gar nichts.

💡 Tipp#2: Häufige Abstecher nach draußen

Ist die Unsauberkeit auf eine schwache Blase zurückzuführen, solltest du häufigere Pipipausen mit deinem Hund einlegen. Achte darauf, dass er nie länger als sechs Stunden einhalten muss. Im hohen Alter kann es auch nötig sein, dass dein Vierbeiner alle drei Stunden vor die Tür möchte. Auch nachts sollte es ihm möglich sein, dich zu wecken.

💡 Tipp #3: Hundewindel

Passiert trotzdem häufiger ein Malheur, kannst du Hundewindeln verwenden. Die gibt es im Tierfachhandel. Alternativ schneidest du in eine gewöhnliche Babywindel ein Loch für den Schwanz und benutzt die für deinen Vierbeiner.

Die Windel schützt dich vor Pfützen im Haus und bringt etwas Ruhe in eure besondere Situation. Zusätzlich kannst du Inkontinenzunterlagen verwenden. Gerade im Hundebett eignen sie sich, um es vor einer auslaufenden Windel zu schützen.

Mein Senioren Hund wird usauber: Das Fazit

Vielen Hunden passiert im Alter öfter mal ein Missgeschick im Haus. Das ist kein Altersstarrsinn und dein Senior versucht dich damit auch nicht zu erziehen. Wahrscheinlich hat er ein gesundheitliches Problem oder kann einfach nicht mehr so lange aufhalten.

Nimm diese Veränderung also nicht kommentarlos hin, sondern suche deinen Tierarzt auf. Kann er dich beruhigen, hilfst du deinem Hund und dir am schnellsten mit ein paar Windeln. Du musst deinem Hund nicht mehr hinterherputzen und der Vierbeiner bemerkt deine wiedergewonnene Ruhe.

Keine Panik, ihr kommt mit dieser neuen Situation zurecht.

Häufig gestellte Fragen

Warum machen alte Hunde in die Wohnung?

Bei alten Hunden kann eine beginnende Demenz zu Unsauberkeit führen. Außerdem müssen sie im Alter häufiger vor die Tür oder leiden an Krankheiten, die ihnen das Wasserlassen erschweren.

Warum wird ein Hund plötzlich unsauber?

Tritt die Unsauberkeit plötzlich auf, könnte es sich um eine Blasenentzündung handeln. Dabei hat dein Hund Schmerzen beim Wasserlassen, sodass er es möglicherweise hinauszögert, bis es nicht mehr geht.

In welchem Alter werden Hunde inkontinent?

Inkontinenz ist ein körperliches Problem, durch das dein Hund nicht in der Lage ist, sich kontrolliert zu lösen. Es tritt beispielsweise als Folge einer Krankheit oder Verletzung auf, was in jedem Alter passieren kann.

Ähnliche Beiträge