Mein Hund hechelt stark – Mögliche Ursachen

Hund hechelt und liegt auf der Wiese
Dora Zett / Shutterstock.com

Bello liegt alle Viere von sich gestreckt da, die Zunge hängt fast bis zum Boden und er hechelt, was das Zeug hält.

Aber warum eigentlich? Es war doch gar nichts – oder etwa doch?

Vielleicht hast Du nicht mitbekommen, was Dein Schatz getrieben hat, dass er jetzt so außer Atem ist. Oder aber, Du hast es mit einem Ernst zu nehmenden Anzeichen für eine Erkrankung zu tun.

Wenn Dein Hund hechelt, dient dies in erster Linie dem Kühlen. Kommt Hecheln ungewöhnlich stark oder in ungewöhnlichen Situationen vor, solltest Du aufmerksam werden.

Wann Hecheln ganz normal ist

Hunde können kaum schwitzen. Sie haben nur einige wenige Schweißdrüsen an den Pfoten und der Nase. Doch die reichen niemals aus, um einem großen Kerl, der gerade ausgiebig getobt hat, ausreichend zu kühlen. Was macht Bello in diesem Fall?

Richtig! Er lässt die Zunge aus seinem Maul hängen und atmet heftig ein und aus. Begleitet wird dieses Schauspiel von Geräuschen, die wie Hyperventilieren klingen können, für Hunde aber völlig normal sind.

Hund hechelt und schwitzt
Dora Zett / Shutterstock.com

Das passiert beim Hecheln

Über die Zunge und das offen stehende Maul verdunstet Flüssigkeit. Durch das schnelle Ein- und Ausatmen wird eine große Menge Luft umgewälzt.

Über die Verdunstung kühlt sich die Temperatur der Schleimhäute und in den darunter liegenden Blutbahnen ab.

Der Ventilationseffekt dehnt sich vom Maul-Nasen-Rachenbereich auf den ganzen Körper aus. Bei einem Bernhardiner kannst Du Dir gut vorstellen, dass es eine ganze Weile braucht, bis die Frische auch im letzten Winkel abgekommen ist.

Bernhardiner liegt schwitzend auf dem Boden und hechelt
finchfocus / Shutterstock.com

Kleine Hunde kühlen etwas schneller ab.

Alltägliche Gründe für Hecheln beim Hund

  • körperliche Anstrengung
  • emotionale Aufregung (auch durch Träume)
  • hohe Temperaturen (Hochsommer, besonders warme Tage in Winter oder Frühling)
  • trächtige Hündinnen hecheln kurz bevor die Geburt losgeht.

So hilfst Du Deinem Hund beim Kühlen

Neben Wasser helfen Schatten, kühle Räume (Keller, Treppenhaus), Fliesen- oder Steinböden.

Seid Ihr unterwegs, sollte sich ein hechelnder Hund bei Hitze immer wieder abkühlen dürfen. Optimal sind Pfützen, Brunnen, Seen oder Bäche für ein kleines Bad.

Ein Päuschen im Schatten und viel frisches Wasser sind genauso gut.

Hund trinkt Wasser aus einer Flasche
Jne Valokuvaus / Shutterstock.com

Ist es arg heiß, war die Anstrengung groß oder ist Dein Schatz schon ein bisschen älter, kannst Du Deinem Hund noch mehr beim Abkühlen helfen. Manche Hunde mögen sogar Ventilatoren.

Vorsicht bei Klimaanlagen im Auto oder Zuhause. Der plötzlich einsetzende kalte Luftstrom belastet den Kreislauf von angeschlagenen oder alten Tieren.

Ein kühles feuchtes Handtuch um die Schultern oder über die Pfoten gelegt, kühlt ebenfalls.

Hecheln beim Hund – ab hier wird’s bedenklich

Das Hecheln ist sonderbar und anders als sonst? Dann schau diese Checkliste durch, ob und wie viele der auffälligen Zeichen zutreffen:

  • Dein Hund hechelt lange oder wiederkehrend ohne erkennbaren Grund (keine Anstrengung, kein Postbote, keine Aufregung durch Besuche usw.)
  • Er hechelt und ist auffallend nervös.
  • Neben dem Hecheln zeigen sich Auffälligkeiten wie Schwindel, Husten, starker Speichelfluss, Lahmheit, Schmerzen, Erbrechen, abnormale Müdigkeit usw.

Beobachtest Du sonderbares Verhalten und weitere Symptome solltest Du sofort zu einem Tierarzt gehen. Neben schleichenden Erkrankungen wie Herzproblemen kann auch eine akute Vergiftung dahinter stecken.

Krankhafte Ursachen für Hecheln beim Hund

Vergiftungen

Giftköder, Zartbitterschokolade, Chemikalien im Haushalt (Putzmittel) und andere Substanzen können akute Vergiftungserscheinungen auslösen.

Zeigt Dein Hund neben starkem Hecheln eines dieser weiteren Symptome, musst Du sofort zum Tierarzt gehen:

  • wässriges Speicheln
  • Futterverweigerung
  • Übelkeit
  • auffallend helle, blasse Schleimhäute
  • Krämpfe mit Muskelzittern
  • harter, aufgeblähter Bauch
  • Atemprobleme
  • Blut im Kot oder Urin
  • Herz-Kreislauf-Problemen
  • Fieber.
Hund frisst nicht

Herzprobleme

Kann das Herz aus irgendeinem Grund nicht mehr ausreichend Blut durch den Körper pumpen, kommt es zu Versorgungsengpässen. Die Organe bekommen zu wenig Sauerstoff und die Atmung ist beeinträchtigt.

Der Hund zeigt neben auffälligem Hecheln Symptome wie

  • Abgeschlagenheit
  • langsames Laufen bei Hitze oder während der ersten warmen Tage im Frühjahr
  • trockener Husten
  • Kurzatmigkeit
  • Schwindel
  • schlimmstenfalls Kollaps.
Müder australischer Schäferhund im Liegen
Lindsay Helms/ Shutterstock

Mögliche Erkrankungen sind

  • Herzklappenfehler
  • allgemeine Herzschwäche
  • Tumore
  • Herzwürmer

Die Tierärzte der Medizinischen Kleintierklinik München haben eine ganze Reihe von möglichen Herz-Krankheiten mit Fachbegriffen und Ursachen aufgelistet. >> Hier kommst du zur Website

Geh’ bei Verdacht auf ein Herzleiden bitte schnell zum Tierarzt Deines Vertrauens. Informationen im Internet sollten nur erste Hinweise liefern. Diagnostizieren kann ein Herzproblem nur der Fachmann oder die Fachfrau.

Innere Schmerzen

Hunde können Schmerz durch Hecheln kompensieren. Der Schmerzauslöser muss für Dich nicht immer sichtbar sein.

Natürlich kannst Du Bello leicht abtasten und die Beine untersuchen. Sei dabei aber bitte Vorsichtig. Gibt er an einer Stelle laut, hast Du schon einen weiteren Hinweis. Den Rest sollte trotzdem der Tierarzt übernehmen.

Nierenschwäche

Lässt die Leistung der Nieren nach, können Hunde innere Hitze verspüren. Neben Auffälligkeiten beim Trinken liegen betroffene Vierbeiner gerne auf kühlen Fliesenböden. Dabei können sie Hecheln.

Das Hecheln ist aber kein zwingendes Begleitsymptom der Nierenschwäche.

Rassebedingte Atemprobleme

Kurzköpfige Hunde wie Bulldogge, Mops, Boxer, Pekinese, Boston Terrier und Shih-Tzuo können am Brachycephalen Syndrom leiden.

Dabei sind die Atemwege so stark verkürzt oder verengt, dass die Tiere selbst mit dem normalen Atmen Probleme haben. Bei Anstrengung oder im Sommer verschlimmern sich die Einschränkungen.

Mops rennt über die Wiese und hechelt
Khilenko Anastasiia / Shutterstock.com

Manchmal helfen operative Eingriffe, ansonsten nur die Vermeidung jeglicher Anstrengung.

Diabetes und andere Stoffwechselerkrankungen

Hecheln kann mit Diabetes oder dem Cushing-Syndrom (Störung des Cortisol-Haushaltes) einhergehen. Typischerweise treten gleichzeitig Auffälligkeiten mit dem Trinken und Pinkeln auf.

Hecheln in Verbindung mit Infektionen und Fieber

Bei Hunden ist die Normaltemperatur je nach Rasse, Größe und Alter leicht verschieden. Klar ist aber, dass ab 39°C bei einem ansonsten entspannten Hund sicher Fieber vorliegt. Bedrohlich wird es ab 41°C.

Akut lebensgefährlich sind für Hunde 42,5 bis 43°C.

Magendrehung

Ein Hundemagen kann sich durch bestimmte Umstände (große Portionen und zu viel Bewegung im Anschluss) von hinten nach vorne überschlagen. Anzeichen sind neben Hecheln

  • Unruhe
  • starker Speichelfluss
  • blasse Mundschleimhäute

Eine Magendrehung muss binnen weniger Stunden behandelt werden, sonst stirbt der Hund daran.

Dehydrierung und Hitzschlag beim Hund

Kann sich ein Hund nicht mehr ausreichend kühlen, fehlt Wasser oder es ist einfach zu heiß (niemals den Hund im Sommer im Auto alleine lassen!), droht ein Hitzschlag.

Hund sitzt allein im Auto
Ivchenko Valeria / Shutterstock.com

Der Hund verliert durch das Hecheln sehr viel Wasser. Kann er das nicht nachfüllen und sinkt auch die Temperatur im Außen nicht trocknet er sehr schnell aus.

Weitere Anzeichen für eine lebensgefährliche Dehydrierung sind

  • apathisches Verhalten
  • extreme Erschöpfung
  • eine auffallend gerötete Zunge
  • erhöhte Körpertemperatur
  • beschleunigter Pulsschlag
  • Ohnmacht bis hin zur Bewusstlosigkeit
  • Krämpfe und Muskelzucken.

Kühle Deinen Hund sofort mit nassen Handtüchern und dann nichts wie ab zum Tierarzt!

Weitere Tipps zum Hitzschlag beim Hund und effektiven Kühlen gibt Dir der Tierarzt Emin Jasarevic in diesem Video.

Abkühlungs-TIPPS für Hunde bei HITZE - Plus: Erste-Hilfe-Maßnahmen nach einem Hitzschlag!

Vorsicht bei der Nutzung von Nylon-Maulkörben im Sommer

Muss Dein Bello einen Maulkorb tragen, sind Nylon-Maulkörbe im Sommer keine gute Idee. Zum Sichern von Listenhunden mit Maulkorbpflicht sind die Teile streng genommen sowieso nicht zulässig.

Manche Halter nehmen sie mit in den Urlaub. Einige Urlaubsländer schreiben offiziell eine Maulkorbpflicht für Hunde in öffentlichen Räumen oder auch im Freigelände vor.

Der Nylon-Maulkorb ist für solche Gelegenheiten scheinbar eine gute Wahl.
Nur, wenn es sehr heiß ist, werden die Maulkörbe schnell zur massiven Gefahr. Kann der Hund das Maul nicht mehr aufsperren, überhitzt er viel schneller.

Greife lieber zu anderen Modellen, auch wenn die blöd aussehen oder sehr sperrig sind. Tatsächlich besteht diese Maulkorbpflicht vielerorts auch nur auf dem Papier (Spanien und Italien).

BRONZEDOG Maulkorb Pitbull Metall Maske Amstaff Drahtkorb Pit Bull Verstellbare Lederriemen für...
415 Bewertungen
BRONZEDOG Maulkorb Pitbull Metall Maske Amstaff Drahtkorb Pit Bull Verstellbare Lederriemen für...
  • Größe des Maulkorbs: Umfang der Schnauze des Hundes beträgt 30,5 cm, Länge der Schnauze des Hundes ist 8,9 cm.
  • Dieser Maulkorb ist aus robustem Edelstahl und hat eine weiche Polsterung und vier verstellbare Riemen für eine bequeme Passform.
  • Dieser Maulkorb lässt viel Luft hinein, was für Komfort und Wohlbefinden Ihres Haustieres notwendig ist. Bequemer Formkorb Hund Maulkorb ermöglicht...
  • Stahlmaulkorb ist perfekt für Spaziergänge, Training, Tierarzt, Pflege und etc.
  • Bitte messen Sie die Schnauze Ihres Hundes vor dem Kauf.

Achte an Deinem Urlaubsort darauf, wie sich einheimische Hundehalter verhalten. Sicherheitshalber kannst Du einen Maulkorb auch nur als Provisorium in einer Tasche mitführen.

Du bist Dir unsicher? Dann geht lieber zum Tierarzt!

Wie Du siehst, können die Ursachen für abnormales Hecheln vielfältig sein. Die Liste oben nennt auch nur die häufigsten Gründe.

Es gibt sicher noch dutzende weitere Erkrankungen und Unpässlichkeiten, die mit starkem Hecheln verbunden sein können.

Fällt Dir irgendetwas Ungewöhnliches an Deinem Hund auf, dann scheu’ Dich nicht zum Tierarzt zu gehen. Gerade in akuten Notfallsituationen mit inneren Verletzungen oder Vergiftungen können Minuten Leben retten.

Hund beim Tierarzt

Hast Du die unmittelbare Zeit vor dem Beginnen des Hechelns nicht mitbekommen, ist besondere Vorsicht angesagt.

Bedenke bitte, dass es auch Menschen gibt, die Giftköder über Garten-Zäune schmeißen, oder dass Dein Hund unbemerkt einen kleinen Unfall (Sturz) gehabt haben kann.

Hund hechelt – das Wichtigste in Kürze

Hecheln ist ein ganz normaler Vorgang im Hundekörper. Dein Bello kühlt sich damit ab. Ungewöhnlich wird Hecheln, wenn es keine natürliche Ursache gab.

Wenn Dein Hund hechelt, ohne Anstrengung und ohne eine emotionale Belastung erfahren zu haben, kann eine Erkrankung dahinter stecken.

Schlimmstenfalls handelt es sich um eine Vergiftung oder Magendrehung, die schnell behandelt werden müssen. Daneben kommen noch einige andere Krankheiten und Infekte infrage.

Zögere bei Auffälligkeiten niemals, Deinen Hund so bald wie möglich zu einem Tierarzt zu bringen.

Häufig gestellte Fragen

Ist Hecheln wirklich ein Grund um zum Tierarzt zu gehen?

Ja, absolut. Wenn dazu seltsame Anzeichen oder Verhaltensweisen auftauchen. Genauso, wenn das Hecheln immer wieder ohne erkennbaren Grund einsetzt. Ein Tierarzt muss solche Symptome immer ernst nehmen.

Was wenn der Tierarzt sagt, das Hecheln sei harmlos, kaum zu Hause angekommen hechelt Bello aber schon wieder?

Beobachte genau, wann und unter welchen Umständen das Hecheln beginnt. Überlege Dir, ob ein emotionaler Auslöser dahinter stecken kann.

Vielleicht empfindet Dein Hund Stress, der Dir bisher nicht aufgefallen ist. Wechsle den Tierarzt, wenn Du Dich nicht ernst genommen fühlst oder frage einen Tierpsychologen nach möglichen Ursachen.

Wie kühle ich meinen Hund am besten, wenn es sehr heiß ist?

Am besten sorgst Du dafür, dass Dein Bello sich gar nicht überhitzt. Gassigehen verschiebst Du auf die kühlen Morgen- und Abendstunden.

Sportliche Aktivitäten lasst Ihr besser bleiben. Der Zuhause zu einem kühlen Raum, dem Keller oder Treppenhaus, aufblasbare Hundepools oder Ventilatoren helfen ebenfalls.

Achte immer auf ausreichend kühles und frisches Trinkwasser und saubere Schüsseln.

Über Stefanie Baumgartner 35 Artikel
Stefanie schreibt in Bellos Reich über Wissenswertes rund um das Thema Hund. Ihr Leben hat sie früher mit den Staffordshire Terriern Cäsar und Arnold sowie dem ungarischen Streuner Kazmer geteilt. Derzeit hat sie leider keinen Hund, dafür aber Katzen, Zwergkaninchen und ein Pferd.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*