Sheltie Farben: 6 wunderschöne, anerkannte Fellfarben

sheltie farben

Das Fell und seine Farbe gehören zu einer der wesentlichen Erkennungsmerkmalen einer Hunderasse. Während einige Rassen immer einfarbig und in wenigen Farbvarianten auftreten, bieten andere wiederum eine breite Auswahl an Kombinationen.

In unserem heutigen Beitrag erhältst du einen Überblick über alle Farben des beliebten Shetland Sheepdog, kurz Sheltie.

Erfahre hier alles über die offiziellen Farben, mögliche Farbgebungen, die unerwünscht bzw. nicht anerkannt sind und Farbgebungen, die sogar von den Verbänden verboten sind und welche Gründe es dafür gibt.

Ob es auch Unterschiede in der Fellbeschaffenheit gibt, erfährst du ebenfalls in unserer Übersicht.

Offizielle Sheltie Farben/Fellfarben

Nach dem FCI-Standard vom 23.08.2013 sind beim Shetland Sheepdog folgende Farbgebungen erlaubt.

  • Zobel / Zobel-Weiß / dunkler Zobel
  • Dreifarbig / Tricolor
  • Blue Merle
  • Bi Blue
  • Schwarz-Weiß
  • Schwarz mit Loh

Im Regelwerk des FCI ist auch genau festgelegt, welche Farben in welcher Intensität und Größe sich an welchen Körperteilen befinden dürfen.

Abweichungen kommen natürlich vor, werden jedoch für die Zucht nicht anerkannt.

Zobel (engl.: sable)

sheltie zobel farben

Erlaubt ist reinfarbiges Zobel und Schattierungen, die von hellem Gold bis zu einem satten Mahagoni (dark-sable) reichen. Die Schattierungen sollen dabei kräftig getönt sein.

Beide Farbgebungen kommen verhältnismäßig häufig vor. Dabei spricht man bei sable-farbenen Tieren von reinerbig, bei dark-sable von mischerbig.

Die Nase ist bei zobelfarbenen Hunden schwarz, die Augenfarbe ist braun.

Dreifarbig (engl.: tricolor)

sheltie tricolor

Bei Tricolor sind die Grundfarben des Fells tiefschwarz am Körper und besitzt weiße Abzeichen. Hinzu kommen Abzeichen in Loh (Tan). Diese befinden sich zumeist an den Wangen, über den Augen und unter der Rute.

Dreifarbige Shelties haben ebenfalls eine schwarze Nase und braune Augen. Hunde in der Farbe Tricolor kommen sowohl bei reinerbigen als auch mischerbigen Züchtungen vor. Diese Farbgebung gehört sozusagen zu den Klassikern bei den Shelties.

Blue Merle

Yule - Blue Merle Sheltie
© Antje Dammann – Shelties vom Olymp

Bei Blue Merle besteht das Fell aus einem klaren und silbrigen Blau mit schwarzer Sprenkelung und Marmorierung. Dabei sind satte, lohfarbene Abzeichen erwünscht. Fehlen diese, führt das jedoch zu keinem Abzug.

Lies auch:  Sheltie Züchter Hessen: 5 seriöse Zuchtstätten

Der Gesamteindruck muss von Blau geprägt sein. Große, schwarze Flächen im Deckhaar oder auch in der Unterwolle sind unerwünscht. Das Gleiche gilt für schieferfarbene oder rostfarbene Farbanflüge.

Auch hier sind reinerbige und mischerbige Kombinationen möglich. 



Blue Merle Shelties haben eine schwarze Nase. Die Augenfarbe ist braun. Dabei darf jedoch ein oder beide Augen blau oder blau gesprenkelt sein.

Bei privaten Hundebesitzern und bei Show-Hunden gehört Blue Merle zu den beliebtesten Farbvarianten.

Bi Blue

Bi Blue ist im Grunde genommen wie Blue Merle, nur dass hier auf lohfarbene Abzeichen bewusst verzichtet wird. Dieser Effekt lässt das Fell in einem noch intensiveren Blau und Silber erscheinen.

Wie auch Blue Merle ist Bi Blue eine der beliebtesten Farbgebungen.

Wie bei allen Farbschlägen besitzt auch diese Kombination eine schwarze Nase. Die Augen sind ebenfalls braun. Allerdings darf hier auch ein oder beide Augen blau oder blau gesprenkelt sein.

Schwarz Weiß

sheltie schwarz weiss

Bei der Farbgebung schwarz weiß spricht man auch von Bi-black. Die Grundfarbe des Fells ist tiefschwarz. Dabei hat das Fell weiße Abzeichen. Black and White ist sozusagen Tricolor ohne Tan.

Weiße Abzeichen dürfen als Blesse, am Halskragen und der Halskrause, an der Brust, an den Läufen und der Rutenspitze vorhanden sein. Weiße Flecken hingegen sind unerwünscht.

Die Nase ist bei dieser Farbvariante ebenfalls schwarz, die Augen braun.

Schwarz weiß ist vor allem bei Züchtern sehr beliebt. Sie gehört sozusagen zur Kür bei den Bewertungen der Preisrichter, da bereits kleinste Farbabweichungen zu Punktabzug führen.

Lies auch:  Sheltie Züchter NRW: Alle 16 seriösen Zuchtstätten

Schwarz mit Loh

sheltie schwarz mit loh

Diese Farbvariante bezieht sich auf ein tiefschwarzes Fell mit lohfarbenen Abzeichen. Weiß ist bei dieser Variante nicht erwünscht, sonst wäre es wiederum tricolor.

Wie bei den anderen Farbkombinationen ist auch hier die Nase schwarz und die Augen braun.

Schwarz mit Loh kommt relativ selten vor deshalb habe ich leider kein verfügbares Foto gefunden.

Wolfsfarbe und Grau sind zwar bei allen Farbschlägen möglich, sind jedoch unerwünscht und werden von den Verbänden nicht anerkannt.

Verbotene Farbgebungen

Bei der Verpaarung von Elterntieren aus einem Farbschlag spricht man bei der Fellfarbe des Nachwuchses von reinerbig. Werden Eltern mit verschiedenen Farben verpaart von mischerbig. Erst dadurch werden die verschiedensten Farbkombinationen möglich.

Doch nicht alle Farbschläge dürfen miteinander verpaart werden. So ist die Verpaarung von Merle mit Zobel oder Merle mit Merle im VDH und beim FCI verboten.

Vielleicht kämen bei der Verpaarung dieser Farbschläge zu weiteren interessanten Farbkombinationen. Das Verbot bezieht sich dabei auf gesundheitliche Risiken, die für die Tiere entstehen können.

Eine Verpaarung könnte das Pigment im Fell und den Augen entziehen. Zusätzlich ist eine Schädigung von Augen und Ohren nicht auszuschließen. Taubheit oder Blindheit des Wurfes können die negative Folge sein.

Der sogenannte Merle Faktor ist im Paragraf 11 des deutschen Tierschutzgesetzes als Qualzucht Merkmal definiert. Das Zuchtverbot ist bislang in Deutschland jedoch nur eine Empfehlung, das Verbot seitens des VDH ist eine freiwillige Verpflichtung.

Bisher sind lediglich mögliche Schädigungen der Sinnesorgane nachgewiesen. Tierärzte und Forscher haben mittlerweile herausgefunden, dass Tiere mit dem Merle-Effekt unter gewissen Umständen doch verpaart werden können. Das Thema ist bis heute umstritten und unseriöse Züchter nutzen diese Lücke weiterhin aus monetären Gründen aus.

Lies auch:  Sheltie Züchter Niedersachsen: 12 seriöse Zuchtstätten

Fellbeschaffenheit

sheltie steht auf einer bank

Unabhängig von der Farbgebung hat der Sheltie ein doppeltes Haarkleid. Das äußere Deckhaar ist lang, hart und gerade. Er hat eine weiche, dichte, aber kurze Unterwolle. Die Halskrause und Mähne sind sehr üppig beschaffen, im Gesicht ist er kurzhaarig.

Die Vorderläufe sind gut befedert. Die Hinterbeine sind oberhalb der Sprunggelenke stark behaart, darunter kurz und glatt.

Insgesamt soll das Fell gut dem Körper angepasst sein und die Statur des Hundes nicht in den Hintergrund stellen.

Kurzhaarige Shelties sind unerwünscht. Letzteres heißt nicht nur, dass Shelties mit kurzem Fell nicht gezüchtet werden, seriöse Tierfriseure werden sich auch weigern, deinen Sheltie zu scheren. Das wäre weder Art- noch Rasse gerecht.

Das ist auch nicht notwendig, denn trotz des langen Fells gilt der Sheltie als pflegeleicht. Die dünnen, glatten Haare nehmen kaum Schmutz auf und verfilzen nicht.

Shetland Sheepdog Fellfarben: Das Fazit

vier shelties sitzen auf der wiese

Der Shetland Sheepdog ist ein wunderschöner Hund mit einer reichen Auswahl an Farbkombinationen. Neben den klassischen Farben schwarz weiß und loh im Mix ist er bei jung und alt beliebt. In den letzten Jahren fand jedoch Merle immer mehr an Bedeutung.  

Letztendlich ist es Geschmackssache, welche Farbkombination dem einzelnen zusagt. Ich finde, jede Farbe für sich hat etwas Besonderes.

Sheltie Züchter in Deutschland findest Du hier:
>> Sheltie Züchter in Deutschland: Alle seriösen Zuchtstätten

Verwendete Quellen

Als Grundlage für diesen Artikel wurden neben dem FCI-Standard Nr. 88 vom 23.08.2013 folgende Quellen verwendet:

http://www.allpeachys.de/seiten/genetik_farben.php

https://amideros.de/farbe-und-vererbung/

https://mockingjay-shelties.de/wissenswertes/ist-merle-eine-qualzucht/

Dieser Beitrag bietet dir einen groben Überblick über die Fellfarben des Sheltie. Möchtest du dich tiefer in diese Thematik einarbeiten, bieten dir oben angeführte Links weitere Informationen.

Ähnliche Beiträge